UNSERE VISION

STREBEN NACH PERFEKTION

Jeder individualisierte GEMBALLA ist ein Kunstwerk

Meisterwerke

Wenn CEO Steffen Korbach etwas anpackt, dann muss es für ihn etwas Außergewöhnliches sein. Diese Liebe zum Detail ist es, durch die GEMBALLA nicht nur bei seinen Komplettfahrzeugen begeistert: Jedes einzelne Produkt ist ein Kunstwerk, eine ingenieurtechnische Meisterleistung für sich, die ein Fahrzeug zu etwas Besonderem macht.

Seine Vision war es bereits vor der Übernahme von GEMBALLA im Jahr 2010, einen eigenen Supersportwagen zu entwickeln. Dieser Traum soll nun Wirklichkeit werden. GEMBALLA möchte bis 2022 einen vollständig selbst entwickelten Prototypen präsentieren und ab 2024 mit der limitierten Kleinserienproduktion beginnen.

Bisherige und geplante Investitionen
Zukunftsorientiert

Seit 2010 wurden über 15 Millionen Euro in die Neuausrichtung und Modernisierung von GEMBALLA investiert. In diesem Zeitraum präsentierte GEMBALLA so viele neue Modelle wie noch nie zuvor. In der Saison 2012 ging es mit dem neu gegründeten Rennsport-Team GEMBALLA RACING mit zwei McLaren MP4-12C GT3 unter anderem beim legendären 24-Stunden Rennen am Nürburgring an den Start. Gleich mehrere Male konnte das Rennteam einen Platz auf der Siegertreppe für sich beanspruchen. Eigentümer Steffen Korbach investierte viel Geld, um die Qualität und Exklusivität der Marke immer auf höchstem Niveau zu halten.

Um GEMBALLA nun mit einem erfolgreichen, eigenen, limitierten Kleinserien Supersportwagen neben dem „Who’s Who“ der Edelmarken wie beispielsweise Pagani und Koenigsegg zu etablieren, sollen in den kommenden fünf Jahren weitere 20 Millionen Euro in die Sportwagen-Manufaktur eingesetzt werden. Die Planung sieht auch vor, mit dem neuen Kapital neben der Fahrzeugentwicklung auch einen neuen Firmensitz samt einer hochmodernen Produktionsstraße zu finanzieren, um auch für alle neuen Projekte eine zukunftsorientierte High-End Basis zu schaffen. GEMBALLA ist überzeugt davon, dass in diesem hochprofitablen Geschäft von streng limitierten Kleinserien Supersportwagen die Zukunft für das globale Wachstums des Unternehmens liegt.

GEMBALLA Supercar Designstudie (Mattschwarz) GEMBALLA Supercar Designstudie (Mattweiß)

Hypercar-Projekt

2022

PRÄSENTATION DES PROTOTYPS

Vorstellung des ersten Prototyps des neuen GEMBALLA-Supersportwagens.

2023

NEUBAU DER HAUPTNIEDERLASSUNG

Der Neubau der GEMBALLA-Hauptniederlassung in Leonberg beginnt.

2024

LIMITED SERIES PRODUCTION

Start der limitierten Serienproduktion des neuen GEMBALLA Supersportwagens.

Kleinseriensportwagen

Etablierte Kleinserienhersteller wie Pagani, Koenigsegg und Bugatti konnten erst in den letzten Jahren enorme Erfolge erzielen. Die Absatzzahlen sind exponentiell gestiegen und die Nachfrage am Markt nach limitierten Kleinseriensportwagen ist außergewöhnlich. Auch viele unbekannte neue Marken haben in den letzten Jahren neue Sportwagen vorgestellt. Die Tendenz geht aber hin zu den etablierten und bekannten Marken.

GEMBALLA war bereits in den 80er Jahren ein Pionier für die ausgefallensten und innovativsten Neuvorstellungen und hat sich als einer der radikalsten und kompromisslosesten Automobilveredler etabliert. GEMBALLA ist dafür bekannt, nur die exklusivsten, extremsten und hochwertigsten Fahrzeuge zu bauen, die am Markt auch schon immer zu den teuersten Fahrzeugen gehörten. Einen GEMBALLA zu besitzen war zu jeder Zeit etwas Besonderes und an diese Tradition werden wir mit unserem geplanten neuen Supersportwagen anknüpfen.

Folgen Sie GEMBALLA auf Social Media

(C) GEMBALLA GmbH 2020

KONTAKT
GEMBALLA GmbH
Hertichstr. 59
71229 Leonberg
Deutschland/Germany
T: +49 (0) 71 52/9 79 90-0
F: +49 (0) 71 52/9 79 90-99
E: info@gemballa.com

ÖFFNUNGSZEITEN
Montag bis Donnerstag
8:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Freitag
8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

SPRACHE