GEMBALLA SCHÄRFT STRATEGIE

NEWS | PRESSEMITTEILUNG

News | Pressemitteilung: 12.03.2020

Ausblick auf künftige Modelle

Luxury Customization Division wird neben Hypercar-Entwicklung zukünftig stark ausgebaut

Leonberg, 11.03.2020. Gemballa, das süddeutsche Veredelungs- und Tuning-Unternehmen mit weltweitem Renommee, gliedert seine Geschäftsfelder zukünftig in drei separate Divisionen. In der Hypercar Division (HD) wird die Entwicklung und Produktion des ersten eigenen Gemballa Hypercars stattfinden. Daneben bündelt die Luxury Customization Division (LCD) die bisherigen Tätigkeitsbereiche Fahrzeugveredelung, Leistungssteigerungen, limitierte Kleinserien und Einzelanfertigungen (One-Offs). Um die Wartung und Restauration klassischer Gemballa-Fahrzeuge kümmert sich fortan die Fachabteilung Gemballa Classics Division (CD).


Abgrenzung der Geschäftsfelder für mehr Dynamik

„Mit der Abgrenzung der einzelnen Geschäftsbereiche und der Führung als separate Profitcenter, wollen wir für eine übersichtlichere Unternehmensstruktur sorgen. Dies soll sich insbesondere auch auf die aktuellen Fundraising-Aktivitäten positiv auswirken. Alle Bereiche werden aktuell mit neuen Investitionen ausgestattet und zukünftig stark ausgebaut. Dabei liegt der Fokus weiterhin auf dem Ausbau unserer jetzt schon hohen Qualitätsstandards. Wir werden in den nächsten 24 Monaten zahlreiche neue Modelle vorstellen und unser Händlernetz weltweit ausbauen," so Steffen Korbach, Eigentümer und CEO von Gemballa. 


Neuer Gemballa Avalanche 4x4 und Tornado 4x4

Weiter führt er aus: „Vorranging werden wir uns weiterhin auf die Individualisierung und Leistungssteigerung von Porsche-Modellen konzentrieren, sind aber auch für andere Marken offen. Der 2017 auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellte Prototyp des Gemballa Avalanche 4.2 RS basierend auf dem Porsche 991 soll nun basierend auf Porsche 991 und 992 noch in diesem Jahr in einer exklusiven Kleinserie auf den Markt kommen. 

Die Leistungsdaten werden dabei alle vergleichbaren Fahrzeuge in den Schatten stellen. Bereits im Jahr 2016 hatten wir intern die Entwicklung einer 4x4 Variante des Porsche Cayenne als Gemballa Tornado 4x4 sowie des Porsche 911 als Gemballa Avalanche 4x4 besprochen. Für beide Fahrzeuge liegen bereits seit längerer Zeit Entwürfe in der Schublade.“

Leistungssteigerung mit über 1.000 PS in Vorbereitung

Die Luxury Customization Division vermarktet aktuell sehr erfolgreich den Bodykit-Umbau für den Porsche 991/992 unter dem Namen "GTR 8XX Evo-R BiTurbo" mit einer Leistungssteigerung auf aktuell 818 PS und 1.098 Newtonmeter und einer Beschleunigung von 2,3 Sekunden von 0-100 km/h (62 mph) sowie einer Höchstgeschwindigkeit von über 370 km/h (230 mph). Eine Leistungsvariante mit über 1.000 PS ist in Arbeit und wird schon im Sommer auf den Markt kommen.


Hohe Investitionen in Entwicklung und Ausbau der hohen Qualitätsstandards

„Nach Jahren der Konsolidierung bereiten wir jetzt mit neuen hohen Investitionen eine große Produkt-Offensive vor,“ so Steffen Korbach und ergänzt: „In unserer Branche hat sich viel verändert. Strengere staatliche Richtlinien und Gesetze, neue Trends, und die Konkurrenz durch die Fahrzeughersteller wirken sich massiv auf das Geschäftsfeld der Fahrzeugindividualisierung aus. Wir haben lange und hart gearbeitet und seit 2010 über 15 Millionen Euro in die Modernisierung der Marke und die Verbesserung der Produktqualität investiert. Das alles mit dem Ziel uns auch zukünftig vom Mainstream abzuheben.“

Folgen Sie GEMBALLA auf Social Media

(C) GEMBALLA GmbH 2020

KONTAKT
GEMBALLA GmbH
Hertichstr. 59
71229 Leonberg
Deutschland/Germany
T: +49 (0) 71 52/9 79 90-0
F: +49 (0) 71 52/9 79 90-99
E: info@gemballa.com

ÖFFNUNGSZEITEN
Montag bis Donnerstag
8:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Freitag
8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

SPRACHE