GEMBALLA realisiert Hypercar-Projekt


GEMBALLA HYPERCAR-ProjektGEMBALLA HYPERCAR-Projekt
 
GEMBALLA realisiert Hypercar-Projekt. Das Unternehmen GEMBALLA GmbH aus Leonberg bei Stuttgart startet erfolgreich Fundraising-Prozess und meldet die ersten Zahlungseingänge von Investoren. Das ist der Startschuss für den Beginn der technischen Planungsphase und zeitgleich Anlass für die Bekanntgabe weiterer Informationen. Neben neuen Bildern des Hypercars publiziert GEMBALLA nun auch weitere Details zu Performance und Technologie. Der erste Prototyp soll Anfang 2020 gezeigt werden. Das Auto wird modernste Antriebs- und Aero-Technologie verwenden. Angestrebt ist eine Beschleunigungszeit von 0-100 km/h (62mph) unter 2,5 Sekunden. 0-200 km/h (124mph) soll in rund 6,5s erreicht werden. Wie gewohnt setzt GEMBALLA dabei auf Leichtbau und Karbon. Zunächst ist eine Version mit reinem Verbrennungsmotor für ein reines Hypercar-Gefühl geplant. In späteren Modellen soll jedoch mindestens Hybridtechnologie Verwendung finden. „Wir konzentrieren uns jetzt darauf, einen der letzten reinen Sportwagen zu bauen, einen modernen Klassiker mit extremer Optik und Leistung. Ein reines GEMBALLA-Auto braucht Benzin und Sound. Nicht alle neuen Trends sind cool“, betont CEO Steffen Korbach. Vielleicht wird es sogar eine Option mit manuellem Schaltgetriebe geben. Das Unternehmen führt derzeit eine Privatplatzierung durch. Interessierte Anleger können GEMBALLA über [email protected] kontaktieren.
 
Kontakt für Presseanfragen: [email protected]
wappen orange